PRÄVENTIONSKONGRESS 2017

Der 6. Präventionskongress am 30. und 31. Okt 2017 brachte den rund 32 Mediationspeers mit den beiden Mediationsprofessoren Mag. Brigitte Maierhofer und MMag. Ursula Scheff-Sandrieser durch Impulsvorträge und Praxisforen tiefe praktische Einblicke in folgende Themenbereiche:

Rechts-/Links- und Islamistischen Extremismus, Einstiegsmotive und Ausstiegshilfen für „Neonazis“, Deradikalisierungsmaßnahmen, politischen Salafiyya und Terrorismus und Förderung der Medienkritikfähigkeit der Jugendlichen.

Im Dialog zu bleiben wurde als eine der wichtigen Säulen der Präventionsarbeit erachtet genauso wie die Information der Öffentlichkeit in Beratungsstellen für die Betroffenen und durch theaterpädagogische Aufbereitung für Jugendliche und Schüler. Die Vorträge und nähere Informationen bzw. Kontaktstellen sind auf www.aktivpraeventiv.at und www.praeventionskongress.at zu finden.

erstellt von Mag. Brigitte Maierhofer und MMag. Ursula Scheff-Sandrieser, 07.11.2017