Wide sample post image

DigBiz Award 2019 in Wien

Der Digitale Zwilling – 5EK

Der DigBiz Award ist die Leistungsschau der HAK Digital Business-Schulstandorte. Alle HAK digBiz Schulen stellen ihre besten Diplomarbeiten vor, d.h. der Schulsieger nimmt am österreichweiten DigBiz Award teil. In dieser Challenge werden die in den Digital Business-Erweiterungsfächern erworbenen Kompetenzen und Fertigkeiten in der Praxis ange-wandt und vor einer Fachjury präsentiert.

Der DigBiz Award findet jeweils in der Woche vor Ostern statt und wird abwechselnd von den beteiligten Schulen ausgerichtet.

Neben der Präsentation vor Publikum werden sämtliche Softwarekomponenten und Produkte im Rahmen eines Messe- und Informationsstands live vorgestellt. Die Entwickler/innen stehen Rede und Antwort. Ziel ist es, der Jury und dem Publikum einen tieferen Einblick in die Gesamtfunktionalität, Fertigstellungsgrad und Softwarearchitektur zu geben und den Aus-tausch zwischen den Schulen zu fördern.

Dieses Jahr trafen sich die 9 Finalteams am Schwarzenbergplatz, im Haus der Industrie in Wien, wo der Award 2019 von der HAK Wien 10 ausgerichtet wurde.

Von der BHAK – Grazbachgasse präsentierten, Tania Kaimel, Raoul Dietrich und Philip Dienstleder „Der Digitale Zwilling“

Der Digitale Zwilling ist quasi ein digitales Abbild von einer Maschine oder einer Produktionsstätte. Aber nicht nur das: Durch den Digitalen Zwilling können Daten effektiv gesammelt und gespeichert werden und auch Echtzeitanalysen sollen dadurch in Zukunft möglich wer-den. Der Digitale Zwilling verbindet alle Daten zu einem Objekt: Vom Bauplan, über einzelne Bestandteile, allgemeine Informationen zu Soft- und Hardware bis hin zu Echtzeitanalyseda-ten. Diese Datensammlung und die Umsetzung des Digitalen Zwillings geschieht erst nach und nach und kann vielfältig ausgebaut werden. Der Digitale Zwilling steht aber auch stark in Verbindung mit Themen wie Industrie 4.0 und Big Data.


Bericht von Mag. Johann Janisch, 11.04.2019