Wide sample post image

Internationale Zusammenarbeit

Besuch aus Schweden an der HAKB

Am 7. Mai 2019 besuchte eine Delegation des Studienzentrums in Pitea/Schweden die Abendschu-le der HAK Grazbachgasse.

Besonders interessierten sich unsere schwedischen Gäste (Theré Nordberg, Lars Ulin, Jonny Gunnarzon vom Vuxenutbildningen Pitea Studiecentrum) für unsere Schulorganisation (Unterricht mit Fernphasen) sowie für die Frage der Integration von Migrantinnen und Migranten. Damit eng verknüpft war natürlich auch das Thema der Sprachförderung in der Unterrichtssprache.

Wir konnten erfahren, dass die schwedische Gesetzeslage mehr Flexibilität und standortspezifische Lösungen in der Gestaltung der Schulorganisation zulässt. Dadurch wird eine individuelle Betreuung von Studierenden, teilweise auch über Skype, möglich. Andererseits zeigte sich, dass auch in Nordschweden mit ähnlichen oder sogar gleichen Grundproblemen im Abendschulbereich umge-gangen werden muss, wie wir sie aus unserem Alltag kennen.

Fasziniert zeigten sich unsere Gäste von unserem Schulhaus - besonders von den hohen Räumen des Altbaus - und dessen Ausstattung. Gleichzeitig berichteten sie davon, dass an schwedischen Schulen jeder Lehrer seinen eigenen Arbeitsplatz (inkl. Computer und Stauraum) hat und so alle Arbeit in der Schule erledigen kann.

Es war ein interessanter Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

Bericht von Karin Kranich und Sonja Draxler, 10.05.2019